Aktuelles

NTV Doppelcup 2017

Erfolgreiches Wochenende beim NTV Doppel-Cup in Braunschweig Zwei von 4 Titeln der Hauptrunden und 2 von 4 möglichen Titeln in den Nebenrunden gehen an die Region Jade-Weser-Hunte

U12 weiblich: 1.Platz An Position 2 gesetzte Xenia Jeromin (WTHC WHV) / Leonie Müller (TV Metjendorf) gewannen nicht ganz überraschend das Finale gegen das an 1 gesetzte Doppel Juline Vogel (Tennisclub Verden) / Joana Mindermann (TG Uesen), mit 6:4 6:4

U12 männlich: 4. Platz Bei den Junioren U12 ging das Doppel Paul Hannack (Westersteder TV) / Friedrich Hinze-Selch (SW Oldenburg) an den Start. Sie waren an 4 gesetzt und spielten sich auch bis ins Halbfinale, in dem sie gegen die an 2 gesetzten Tjark Kunkel / Luis Herbst (beide TSV Havelse) 1:6 5:7 unterlagen. Im Spiel um Platz 3 mussten sie sich ebenfalls knapp geschlagen geben. Sie verloren gegen Marc Soriano Sanchez (Braunschweiger THC) / Bjarne Koppetsch (TC Schwülper) mit 7:5 4:6 8:10.

U14 weiblich: 1.Platz Nebenrunde Hier spielten Lara Stamereilers / Tiffany Pieske (beide Oldenburger TeV). Sie schieden leider schon in der ersten Runde gegen die gesetzten Chelsea Seidewitz (TC BW Faßberg) / Emily-Bo Meyer (TC BW Uelzen) 3:6 4:6 aus. In der Nebenrunde spielten sie sich dann allerdings ins Finale und gewannen es deutlich 6:2 6:2 gegen die höher eingestuften Leonie Buschmann (TC Nordheide) / Marah Böckmann (TC Auetal-Ahlerstedt)

U14 männlich: 1.Platz und 1.Platz Nebenrunde Die Favoriten des Feldes kamen ebenfalls aus der Region JWH, Joe Janke (WTHC WHV) / Ole Heine (Oldenburger TeV). Die an 1 gesetzten Trainingspartner spielten sich problemlos ohne Satzverlust bis ins Finale, in dem sie auf die an 3 gesetzten Arkadiy Kharenko (TV Lohne) / Leon Dödtmann (TC Dinklage), trafen. Janke/Heine starteten gut in das Match, hatten dann allerdings im 2. Satz eine kleine Schwächephase. Letztendlich ging es dann in den Matchtiebreak, in dem Sie wieder stark aufspielten und sich mit 6:2 1:6 10:3 zum wiederholten Male den Titel sicherten.

Luca Rakic (TC Oldenburg-Süd) / Robert Alksnis (TC Edewecht) mussten sich ebenfalls in der ersten Runde knapp mit 6:7 2:6 gegen Fabian Gusic (Vfl Westercelle) / Ralf Puslat (TC Rot-Weiß Celle) geschlagen geben. In der Nebenrunde waren sie dann an 1 gesetzt und bestätigten die Setzung auch. Sie spielten sich ohne Satzverlust ins Finale und gewannen auch dies deutlich 6:2 6:2 gegen die an 2 gesetzten Jesper Jacobsen (TSC Göttingen) / Henri Schubert (TC RW Osterode am Harz).

Die als Nachrücker ins Feld gerutschte Kombination des Regionen JWH und Oldenburger Münsterland Ben Heine (OTeV Oldenburg) und Jan Bäker (TV Vechta)  musste sich in der Hauptrunde knapp mit 9-11 im Matchtiebreak geschlagen geben. Leider reichte die Kraft dann in der Nebenrunde nicht zu einem Weiterkommen.

Insgesamt also ein beeindruckender Auftritt des Jade-Weser-Hunte Teams durch die intensive Vorbereitung der Regionstrainer Daniel Greulich und Jens Kuhle sich auszahlte.

Der betreuende Regionstrainer Daniel Greulich zeigte sich neben den gezeigten Leistungen auf dem Platz beeindruckt vom Zusammenerhalt und Teamgeist aller Regionsteilnehmer und nannte neben der individuellen Klasse der Kaderspieler auch die gemeinsamen Trainingslager als wichtige Grundlage solcher Erfolge. Ebenso betonte er in diesem Zusammenhang die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Nachbarregion Oldenburger-Münsterland.